Song

Hot Im Spot (mit Kapitän Nemo)

Laufzeit

3:40 Minuten

Entstehungszeit und Veröffentlichung

1982 (Entstehung und Veröffentlichung auf der Single (Sie Sagte) Abracadabra von Kapitän Nemo)

Single-Auskopplung

1982

Musik, Text und Produktion

Musik: Peter Viehweger
Text: Falco
Produzent: Peter Viehweger

Über den Song

Gemeinsam mit (Sie Sagte) Abracadabra wurde 1982 im Rahmen des Bandprojekts Kapitän Nemo auch dieser von Peter Viehweger, Falcos Bandkollege von Spinning Wheel und Drahdiwaberl und Teil seiner Live-Band, komponierte Song aufgenommen. Auch hier schreib Falco den Text und Robert Ponger spielte Keyboard. Es ist interessant, dass Falco, der bald danach eine Schreibblockade mit den Texten zu seiner LP Junge Roemer haben sollte, bei diesem Nebenprojekt jedoch den Text scheinbar locker aus dem Ärmel schüttelt. Sicher fand er es wesentlich leichter, Texte für andere zu schreiben, losgelöst vom Erwartungs- und Erfolgsdruck seiner eigenen Produktionen. Auch ist zu bemerken, dass von den geschliffen-strengen Texten, die dann ein Jahr später auf seinem zweiten Album auftauchten, hier noch nichts zu sehen ist – das hier ist textlich eindeutig der Falco von 1981/82.

Musikalisch ist der Song minimalistisch-funkig, nach von Peter Viehweger im Sprechgesang vorgetragenen Strophen folgt der kurze und behäbige Refrain, auch hier lebt die Nummer hauptsächlich vom Witz und Charme von Falcos Text. Thematisch geht es um das sich bemerkbarmachen der (männlichen) Libido, Falco beschreibt eine Ausgehsituation in einer Bar, wirklich eindeutig und klar wird der Text jedoch nicht. Interessant ist jedoch die Verwendung der Phrase „Schwarze Stimmung schafft mir immer Stimmung“: mehr als 25 Jahre später wird Falcos Ex-Manager Horst Bork behaupten, er habe die Texte zum posthum veröffentlichten Song Nuevo Africano geschrieben – nicht sehr glaubhaft wenn man feststellen kann, dass dort ebenfalls eine ähnliche Textzeile vorkommt („Für Stimmung sorgt die schwarze Schwingung“). Es scheint wesentlich wahrscheinlicher, dass Falco hier eine Textzeile wiederverwendet hat.

Das Lied war die B-Seite der Single (Sie Sagte) Abracabra, die 7“ wurde 1982 veröffentlicht.

Auch bei diesem Song ist Falcos Text recht gut gelungen, auch wenn Peter Viehweger singt, ist doch in fast jeder Sekunde klar, wer hier den Text geschrieben hat, es ist ein typische Falco-Text aus dieser Phase zu Beginn seiner Karriere.

Text

Normalerweise
Ist er still und leise
Nur heute ist er’s nicht
Der Spot ist heiß
Und burnt so weise
Mitten in’s Gesicht

Schwarze Schwingung
Schafft mir immer Stimmung
Seinen Kopf den hält er raus
Setzt diese Schwingung
Doch als Grundbedingung
Kopflosigkeit voraus

Ja, ja, ja, ja

Er war so hot im spot
(Just say „eh!“ if you’re really not gay)
Cool im Pool
(Funk to the junk if you wanna getting drunk)
Sharp through the dark
(Don’t say „hop“ if you wanna getting drunk)
Funk to the junk
(If you wanna get hot, turn on your spot)

Ekstatisch zuckend
Orgastisch ruckend
Nimmt der Eck dann seinen Lauf
Die Stirne heiß
Trieft schwer vom Schweiß
Der wilde Mann nimmt das in Kauf

Als kurz vor Mitternacht
Die Bühne niederkracht
Er wieder mal bestätigt weiß
Man erwartete die Wahrheit später
Doch die Bar wie immer viel zu heiß

Ja, ja, ja, ja
Ja
Ja, ja, ja, ja
Yeah

Er war so hot im spot
(Just say „eh!“ if you’re really not gay)
Cool im Pool
(Funk to the junk if you wanna getting drunk)
Sharp through the dark
(Don’t say „hop“ if you wanna getting drunk)
Funk to the junk
(If you wanna get hot, turn on your spot)

Er war so hot im spot
(Just say „eh!“ if you’re really not gay)
Cool im Pool
(Funk to the junk if you wanna getting drunk)
Sharp through the dark
(Don’t say „hop“ if you wanna getting drunk)
Funk to the junk
(If you wanna get hot, turn on your spot)

Anmerkung: Bei diesem Song singt Falco nicht selbst, er hat nur den Text geschrieben.

Meine Textfassung beruht, falls vorhanden, auf den Textbeilagen der offiziellen Veröffentlichungen (Booklet, Inlay, Cover etc.). Allerdings wurden alle Texte abgehört und nach dem gesungenen Wort korrigiert. Bei Songs, bei denen keine Textbeilagen verfügbar sind, basiert meine Fassung ausschließlich auf dem gesungenen Wort bzw. auch auf im Internet kursierenden Versionen. Textpassagen, die im Dialekt gesungen wurden, stehen in gemäßigter Transliteration. Rechtschreibfehler, sowohl deutsche als auch englische, wurden in eklatanten Fällen korrigiert. Die Rechtschreibung beruht teils auf der zur jeweiligen Zeit gültigen (Textbeilagen), teils auf der neuen Rechtschreibung (eigene Abhörungen). Auf Satzzeichen wurde im Allgemeinen verzichtet. Für Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar.