Song

Genie Und Partisan (A Fascinating Man)
(mit The Bolland Project)

Laufzeit

4:20 Minuten

Entstehungszeit und Veröffentlichung

1992 (Entstehung und Veröffentlichung auf dem Album "Darwin – The Evolution" von The Bolland Project)

Musik, Text und Produktion

Musik: Rob & Ferdi Bolland
Text: Falco, Rob & Ferdi Bolland
Produzent: Rob & Ferdi Bolland

Über den Song

Dass die Bollands ein Faible für Songs haben, bei denen bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte im Fokus stehen, dürfte bekannt sein – so haben sie allein für Falco mehrere solche Tribut-Nummern geschrieben: Rock Me Amadeus, Kamikaze Cappa, The Kiss Of Kathleen Turner und Garbo. 1991 begannen die beiden niederländischen Brüder dann sogar mit einem ganzen Konzeptalbum über Charles Darwin, den berühmten Begründer der Evolutionstheorie. In nicht weniger als 16 Liedern thematisieren sie die wissenschaftlichen Leistungen des britischen Naturforschers auf dem Album „Darwin – The Evolution“.

Neben Stars wie Ian Gillan (Sänger der Bands Deep Purple und Black Sabbath), Colin Blunstone, der englischen Band Barclay James Harvest, Suzi Quatro und dem deutschen Opern- und Rocksänger Peter Hofmann leiht auch Falco diesem Albumprojekt bei zwei Songs des Albums seine Gaststimme. Dieser Auftritt Falcos war möglich, weil er zu dieser Zeit gerade mit den Bolland-Brüdern in deren Studio in Holland an seiner LP Nachtflug arbeitete. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit dürfte die Idee entstanden sein, dass Falco doch auch auf dem Darwin-Album eine Rolle übernehmen könnte.

Dazu Falco in einem Interview im Sommer 1992, noch vor der Veröffentlichung seines Albums Nachtflug ein paar Monate später: „Ich kam da ein bisschen wie die Jungfrau zum Kinde. Ich hab von Bolland&Bolland ein Konzept für ein, meines Erachtens, sehr sophisticated Projekt bekommen, nämlich über den Darwin, der ja von der Kirche und von allen möglichen gescheiten Leuten jahrhundertelang totgeschwiegen wurde und letztlich Recht gehabt hat. Ich glaube, dass solche Leute, abgesehen von ihrem Genius, das Salz des Meeres und Outsider, Partisanen sind, die ihr Leben lang versuchen, ihr Schmuggelgut einzubringen in die eingesessenen klerikalen oder gesellschaftlichen Normen“.

Der Song ist eindeutig der bessere der zwei für dieses Projekt aufgenommene (der andere ist Metamorphic Rocks). Er beginnt langsam und entspannt, selbst die bald darauf einsetzende Melodie ist nur skizzenhaft und fast gewichtslos. Als Falcos Stimme beginnt, geht die Instrumentierung sogar noch weiter zurück, erst bei der Bridge erklingt eine sanfte Gitarre im Hintergrund. Der Refrain setzt sich dann lediglich durch den Einsatz einer ebenso     dezenten Frauenstimme ein bisschen vom Rest der Nummer ab. Im Mittelteil gibt es ein Gitarrensolo, es passt sich vom Tempo und der Atmosphäre gut ein, erst nach einer weiteren Wiederholung des Refrains zieht die Nummer dann ein bisschen ab und liefert die Bolland-typischen Bombast-Synthies. Dies jedoch nur kurz, danach läuft das Lied wieder im gewohnten Rhythmus, gegen Ende werden Falcos Textbeiträge noch durch einen Echo-Effekt verzehrt.

Inhaltlich sei angemerkt, dass Falco zu diesem Song nicht nur seine Stimme beigetragen hat, er ist auch als textlicher Co-Autor angegeben. Das merkt man auch an vielen Stellen, so manche Passage klingt sehr eindeutig nach Falcos Handschrift. Im Grund geht es um die Positionierung von Charles Darwin in einem popkulturellen Umfeld, Falco bezeichnet ihn als „Genie und Partisan“. Während die Definition des Worts „Genie“ für Darwin eindeutig zutreffend ist, ergeben sich bei „Partisan“ einige Fragen: üblicherweise wird so eine Person genannt, die nicht als regulärer Soldat, sondern als Angehöriger bewaffneter, aus dem Hinterhalt operierender Gruppen oder Verbände gehen den in ihr Land eingedrungenen Feind kämpft. Die Bezeichnung stammt aus dem militärischen Bereich, es ist jedoch anzunehmen, dass Falco sie in einem anderen Sinnzusammenhang verwendet hat. So erscheint es sinnvoller, diese Benennung mit „Rebell“, „Widerstandskämpfer“ oder auch als „Aufständischer“ zu interpretieren. Denn natürlich waren Darwins Thesen zur Zeit ihrer Veröffentlichung (und leider unter religiösen Fanatikern bis heute) äußert umstritten und umkämpft. So gesehen sieht Falco Darwin als einen gegen die Widerstände von Gesellschaft, Religion und den Paradigmen der damaligen Wissenschaft Aufbegehrenden.

Diese Tatsache benennt Falco in seinem Text: „…sie nannten ihn ‚nen Freak. Keine Bibel, keine Offenbarung bremsten ihn ein, denn seine Haltung hielt“. Auch auf die Entwicklung des aufrechten Gangs der Spezies Mensch im Rahmen der Evolution geht Falco ein („Darwin dachte dazu nur, wir gehen aufrecht“). Gleichzeitig unterlegt Falco den Song aber auch mit Texten, die eher darauf hindeuten, dass sie nicht speziell für diese Nummer geschrieben wurden, sondern in Falcos Textbuch auf eine Verwendung im Zusammenhang mit irgendeinem Song harrten: „Sie sah ihn an, sie wusste was er kann. Sie sah ihn an, sie wusste, aufrecht geht der Mann“). Diese Passage könnte auch in jedem anderen Falco-Song problemlos eingebaut werden, auf Charles Darwin scheint sie nicht extra gemünzt worden zu sein. In der zum Refrain führenden Bridge gibt es einen ähnlichen Passus: „Nachts, nachts, des Nachts war er aktiv, aktiver als man es sich nur vorstellen kann. But tags, tagsüber, vermied er Sonnenlicht“). Nachdem nicht bekannt ist, dass Darwin ein besonders nachtaktiver Mensch war, scheinen auch diese Zeilen nicht eigens für dieses Lied geschrieben worden zu sein.

Das Konzeptalbum der Bollands über den wohl berühmtesten Naturforscher aller Zeiten erschien im Sommer 1992, konnte sich aber, trotz der vielen namhaften Gastsänger, nirgends in den Charts platzieren.

1999, beim Erscheinen des posthum veröffentlichen Kompilationsalbums Verdammt Wir Leben Noch, verwendeten die Bollands diesen Song, um daraus zwei „neue“ Nummern zu basteln, nämlich Fascinating Man und We Live For The Night. Es bleibt ein Rätsel, warum diese sehr unauthentische und dem Erbe des verstorbenen Künstlers nicht gerade ehrerbietende Vorgehensweise gewählt wurde. Sicher, man brauchte für dieses Restlverwertungsalbum so viele Lieder wie möglich, aber von einem bestehenden, bereits veröffentlichten Stück einfach die Gesangspur zu nehmen und diese dann häppchenweise auf neue komponierte Musik zu legen, zeugt von nichts anderem als mangelndem Respekt und gleichzeitig von einer unverschämten Publikumstäuschung. Alternativ hätte man, wie beispielsweise bei Ec Ce Machina, dem anderen bereits zu Lebzeiten Falcos veröffentlichten Song auf Verdammt Wir Leben Noch, einfach einen behutsamen Remix der Nummer vornehmen können.

In der Originalversion von 1992 versprüht der Track einen seltsam spröden und dennoch elegant-minimalistischen Charme. Er groovt mit sehr einfach Mitteln vor sich hin, Falcos Stimme ist in guter Form und sein Vortrag, wohl auch aufgrund des Umstands, dass der Großteils des Textes von ihm selbst geschrieben worden ist, sehr motiviert und auf den Punkt gebracht. 2017 nahm man den Song auf das Best-Of-Album Falco 60, es war dies das erste Mal, dass die Nummer auf einer Falco-Veröffentlichung enthalten war. Es ist eine meiner Lieblingsnummern von Falco aus dieser zeitlichen Periode, gerade weil das Lied so unaufdringlich und unverkrampft ist (was man von vielen Songs auf dem im gleichen Jahr aufgenommenen Falco-Album Nachtflug nicht sagen kann). Eine kleine, vielen unbekannte, Perle in Falcos Werk.

Text

Here we go
Hear the story now

Hey, hey
You know what I am talking about
Er hieß Charles Darwin
Und sie nannten ihn ’nen Freak
Keine Bibel, keine Offenbarung
Bremsten ihn ein
Denn seine Haltung hielt

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Science and fiction griffen nach dem Universe
Denn da ist more space in it
Darwin dachte dazu nur
Wir gehen aufrecht
And push it to the limit

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wußte, aufrecht geht der Mann
(A fascinating man)

Hey
Er war der Mann
Right

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

He was a man
Can you hear me, Charles?
Yeah, hey, hey!

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wußte, aufrecht geht der
Und aufrecht geht der Mann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wusste aufrecht geht der Mann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wusste
Sie wusste
Sie, sie wusste, dass er, dass er, dass er kann
(A fascinating man)

Genie und Partisan
Sie sah ihn an
Sie wusste aufrecht geht der
Und aufrecht geht der Mann
Er war der Mann
Genie und Partisan
Sie sah ihn an
Sie wusste aufrecht geht
Und aufrecht geht der Mann
Sie sah ihn an

Text "Fascinating Man"

Here we go
Hear the story now

Hey, hey
You know what I am talking about
Er hieß Charles Darwin
Und sie nannten ihn ’nen Freak
Keine Bibel, keine Offenbarung
Bremsten ihn ein
Denn seine Haltung hielt

Science and fiction griffen nach dem Universe
Denn da ist more space in it
Darwin dachte dazu nur
Wir gehen aufrecht
And push it to the limit

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Hey, hey
You know what I am talking about
Er hieß Charles Darwin
Und sie nannten ihn ’nen Freak
Keine Bibel, keine Offenbarung
Bremsten ihn ein
Denn seine Haltung hielt

Science and fiction griffen nach dem Universe
Denn da ist more space in it
Darwin dachte dazu nur
Wir gehen aufrecht
And push it to the limit

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wußte aufrecht geht derMann
(A fascinating man)

Hey!
Er war der Mann

Science and fiction griffen nach dem Universe
Denn da ist more space in it
Darwin dachte dazu nur
Wir gehen aufrecht
And push it to the limit

He was a man
Can you hear me, Charles?
Yeah, hey, hey!

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Sie wusste, dass er
Sie wusste, dass er kann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wußte aufrecht geht der
Und aufrecht geht der Mann
(A fascinating man)

Er war der Mann
(He was a man)
Genie und Partisan
(A fascinating man)
Sie sah ihn an
(He was a man)
Und wusste aufrecht geht der Mann
(A fascinating man)

Er war der Mann

(He was a man
Fascinating man
He was a man
Fascinating man)

Text "We Live For The Night"

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
This is the life, yeah
This is the life)
Nachts, nachts, des Nachts
(We live for the night)

Ey!

Nachts, nachts, des Nachts
War er aktiv
Aktiver als man es sich nur vorstellen kann
But tags, tagsüber
Vermied er Sonnenlicht
And that’s the reason dass ich euch sag'

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
This is the life, yeah
This is the life)
Nachts, nachts, des Nachts
(We live for the night)

Ey!

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night
This is the life, yeah
This is the life)
Nachts, nachts, des Nachts

(We live for the night)
(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts
(We live for the night
We live for the night
We live for the night)
Nachts, nachts, des Nachts

Meine Textfassung beruht, falls vorhanden, auf den Textbeilagen der offiziellen Veröffentlichungen (Booklet, Inlay, Cover etc.). Allerdings wurden alle Texte abgehört und nach dem gesungenen Wort korrigiert. Bei Songs, bei denen keine Textbeilagen verfügbar sind, basiert meine Fassung ausschließlich auf dem gesungenen Wort bzw. auch auf im Internet kursierenden Versionen. Textpassagen, die im Dialekt gesungen wurden, stehen in gemäßigter Transliteration. Rechtschreibfehler, sowohl deutsche als auch englische, wurden in eklatanten Fällen korrigiert. Die Rechtschreibung beruht teils auf der zur jeweiligen Zeit gültigen (Textbeilagen), teils auf der neuen Rechtschreibung (eigene Abhörungen). Auf Satzzeichen wurde im Allgemeinen verzichtet. Für Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar.